project life 2013 / titelseite.

Im Fotos machen und auf der Festplatte horten bin ich ja ganz gut. Für dieses Jahr hatte ich mir allerdings vorgenommen diese Fotos auch mal auszudrucken und ein Album daraus zu machen. Eins das man sich ganz in echt und ohne Laptop angucken kann. In den unendlichen Weiten des Internets bin ich dann immer wieder auf diverse Project Life Albums gestoßen. Und da das ganze so herrlich einfach aussieht – Fotos in Hüllen stecken und fertig – wollte ich das natürlich auch machen! Die typischen 12×12 Formate waren mir für den Anfang aber zu groß und so habe ich mir erstmal ein paar kleinere Einsteckhüllen besorgt. Das war im April. Inzwischen ist Juni und wirklich weit bin ich zugegebenermaßen noch nicht gekommen. Fotos habe ich zwar schon bis Mai ausgedruckt und auch ins Album gesteckt, aber das nötige Klimbim fehlt noch. Fertig ist lediglich die Titelseite.

Nächste Woche bin ich dann endlich mal wieder in Chemnitz und habe mir fest vorgenommen einen Großteil meines Bastelzeugs einzupacken und mit nach Leipzig zu nehmen. Dann kann ich jede Woche ein bisschen am Album werkeln und bleibe hoffentlich auch dran. Ist schließlich auch ein Punkt in meiner To-Do-Liste.