blog hop: urlaubsalbum mit dem september-minikit.


Heute ist es schon wieder Zeit für den September-Kit-Blog-Hop von www.danipeuss.de. Wenn ihr der Kette bisher gefolgt seid, kommt ihr wahrscheinliche gerade von Anke zu mir. :) Falls nicht, findet ihr am Ende des Posts noch einmal alle Links zu den den Mädels und ihren tollen Werken mit den einzelnen Kits. Ich selbst möchte euch ein Minialbum zeigen, das mit dem September-Minikit entstanden ist.

Den Rohling hatte ich vor kurzem schon einmal – in weiser Voraussicht ;) – aus einem Stück Kraft-Cardstock und kraftfarbenen Tüten gebaut und mit etwas Garn zusammengenäht. Alle anderen Papiere, Stemepel und Dekoteilchen sind aber aus besagtem September-Minikit, dem Monatsstempelset “Pack die Taschen” oder gehören zu den Printables, die es als Add-On im Shop gibt.

Aber genug gequatscht, hier seht ihr ein paar Bilder:




In den offenen Seiten der Tütchen habe ich entweder etwas Journaling versteckt oder den Platz für weitere Urlaubsbilder genutzt, die es nicht auf die “richtigen” Seiten geschafft haben.






…und zum Schluss noch ein letztes Bild – von der Rückseite des Albums:

Ich hoffe euch hat mein Mini gefallen und ihr hattet Spaß beim heutigen Blog-Hop. An dieser Stelle ist nämlich leider schon Schluss für heute. Aber wenn ihr mögt, könnt ihr natürlich gern nochmal wild vor und zurück hüpfen und euch alle Beiträge nochmal in Ruhe anschauen – die Links findet ihr hier:

dp Blog
Mel
Reni
Julia K.
Ulrike
Martina
Wiebke
Anke
Julia R. << ihr seid hier

holland 2016: (m)ein reisetagebuch.


Hallihallo und herzlich Willkommen zum heutigen Juli-Kit-Blog-Hop von www.danipeuss.de. Wenn ihr brav der Kette gefolgt seid, kommt ihr wahrscheinliche gerade von Martina zu mir. :) Falls nicht, findet ihr am Ende des Posts noch einmal alle Links zu den den Mädels und ihren tollen Inspirationen. Klickt euch also unbedingt mal durch, da sind ganz tolle Sachen dabei! Ich selbst möchte euch heute mein Reisetagebuch (oder auch Travel Journal) zeigen, das ich mit dem Juli-Minikit gewerkelt habe.

Wie ihr auf dem Cover des Minialbums bestimmt schon gelesen habt, fahren wir dieses Jahr nach Holland. Für unterwegs wollte ich mir deshalb ein kleines Album basteln, in das ich direkt unser Erlebtes einschreiben kann. Ich kenne mich nämlich – wenn ich erst einmal wieder Zuhause bin, hat einen so schnell der Alltag wieder und man hat die Hälfte schon wieder vergessen. Deshalb dachte ich mir, nehme ich mir jeden Abend einfach 10 Minuten und schreibe alles direkt unterwegs in das Album ein. So ist zumindest der Plan.

Im Kit sind sowohl gemusterte Papiere als auch weißer Cardstock enthalten – und auf den lässt sich nicht nur prima schreiben, sondern natürlich auch stempeln. Da ich uuuuunbedingt etwas mit dem Juli-Stempelset machen wollte, habe ich die Tage, an denen wir unterwegs sind, einfach oben auf den weißen Cardstock gestempelt und mit einem Fineliner eine Linie um den Rand gezogen. Ich bin kein besonders großer Fan von Schnickschnack, mag es schlicht und finde, dass es gar nicht mehr braucht.

Die Papiere habe ich immer abwechseln angeordnet – also immer weißen Cardstock und ein gemustertes Papier. Auf das werde ich dann später immer noch ein oder zwei Fotos (Oder eine kleine Collage? Mal sehen!) vom jeweiligen Tag kleben. Das mache ich aber erst, wenn wir wieder Zuhause sind – einen Fotodrucker für unterwegs habe ich nicht. (Und habe ich bis jetzt auch nie vermisst.)

Falls mir die Seiten später doch nicht ausreichen sollten oder ich noch mehr Fotos dazwischenheften möchte, kann ich das Dank der Buchringe übrigens ganz einfach später noch machen. Bei solchen “mitwachsenden” Alben (also alle Alben, die ich nicht erst binde, nachdem sie fertig sind) wähle ich deshalb eigentlich immer Buchringe – sicher ist sicher. :)

Und zum Schluss seht ihr nochmal das Cover: auch da mussten natürlich die tollen Stempel drauf. Einfach auf den weißen Cardstock gestempelt, ausgeschnitten und noch einen Rahmen drumherum gesetzt. Danach habe ich noch das Jahr mit den Alphastickern, die ebenfalls im Kit dabei sind, draufgeklebt – fertig. Damit ist mein Reisetagebuch soweit erstmal vorbereitet. Ich mag’s!

Ich bin gespannt wie es dann mit der Umsetzung läuft und ob es für mich tatsächlich einfacher ist, gleich alles direkt im Urlaub aufzuschreiben (und ob ich abends auch dran denke…). Ist nämlich mein erstes Album, das ich mit den Urlaub nehmen werde. Habt ihr schon mal ein Travel Journal gemacht? Ein Urlaubsalbum unterwegs geführt? Hat das gut geklappt? Das würde mich wirklich interessieren!

Schön übrigens, dass ihr bei mir “vorbeigehopst” seid! – Die anderen Mädels, deren Blogs und Inspirationen mit den Juli-Kits findet ihr hier noch einmal in der Liste. Die nächste in der Blog-Hop-Kette ist Irma – viel Spaß bei ihr! :)

dp Blog
Mel
Heidi
Reni
Julia
Wiebke
Ulrike
Martina
Julia R. << ihr seid hier
Irma
Anke

mein dezembertagebuch 2015: teil 2.

Huihuihui, der Dezember rast nur so, oder? Übermorgen ist schon Weihnachten und damit ist das das Jahr schon bald wieder vorbei. Das heißt mein Dezembertagebuch ist auch schon prall gefüllt. Ein paar (Detail-)Bilder der ersten 15 Tage könnt ihr euch hier schon mal anschauen:








Wer gern noch mehr sehen möchte und das komplette Album “in echt” zusammen mit mir durchblättern mag, für den habe ich auch noch ein Video parat:

In der Infobox des Videos (youtube Kanal: danipeuss) findet ihr übrigens auch alle Produkte, die ich so verwendet habe. Ansonsten, fragt auch einfach gern nach, wenn ihr etwas wissen möchtet! :)

diy: zwei (mini)minialben in nur 5 minuten.

In weniger als 2 Wochen ist Weihnachten und die heiße Bastelphase hat damit bei mir endgültig begonnen. :) Heute habe ich 2 Minialben gebaut, die als Geschenk für die beiden Omis meines Freundes bzw. die Uromis unserer Tochter gedacht sind. Für beide Minis habe ich weniger als 5 Minuten gebraucht – die Ausrede “keine Zeit” zählt heute also nicht! :D

Was ihr an Material braucht, seht ihr hier – das ist wirklich nicht viel:

Ihr benötigt lediglich die kleinen Rahmen, die im Dezember Mini Kit von danipeuss dabei waren, sowie die Sticker. (Auf dem Bild seht ihr zwar nur die Alphas, ich habe allerdings auch noch ein Herz von dem zweiten Stickerbogen verwendet, der im Kit war.) Außerdem eine Crop-A-Dile und 2 Eyelets/Ösen, einen Kleber und natürlich Fotos – in meinem Fall habe ich 6 Stück verwendet. Eventuell noch eine Schere, aber das war’s auch schon.


Die meiste Zeit habe ich – wie immer – benötigt, um mich für die Fotos zu entscheiden, danach ging alles ganz schnell. Zuerst habe ich etwas Kleber auf die Rückseite der Rahmen angebracht. Ob doppelseitiges Klebeband, Klebemaus oder ein ganz anderer Kleber – nehmt einfach den, mit dem ihr am besten zurecht kommt.


Als nächstes habe ich die Rahmen auf die Fotos geklebt und damit gleichzeitig den Bildausschnitt bestimmt. An den Stellen, an denen das Foto zur Seite herausschaute, habe ich es einfach mit einer Schere abgeschnitten.


Dann habe ich nur noch an den linken oberen Ecken ein Loch mit meiner Big Bite gestanzt…


…jeweils 3 Rahmen/Bilder mit einer Öse versehen…


…und fertig sind sie, die niedlichsten Mini-Minis. Hach, ich find die ja so goldig!

Falls es aus den Bildern übrigens nicht ganz ersichtlich wurde; die Minis kann man ganz einfach durch Aufschieben bzw. Aufdrehen anschauen – funktioniert ganz prima.
Und nun wünsche ich euch wie immer ganz viel Spaß beim Werkeln und Nachbauen! Habt es fein! :)

mein dezembertagebuch 2015: teil 1.

DD1
Lang, lang ist er her, der letzte Eintrag auf meinem Blog. Aber ich kann euch versprechen, demnächst wird es wieder mehr von mir zu lesen (und auch zu hören, jaja!) geben. Denn ab heute gehöre ich ganz offiziell zum Design Team von danipeuss. Wie toll ist das denn bitte? Und ja, ich bin ziemlich aufgeregt – vor Freude. Ihr dürft euch also schon mal auf die ein oder andere Anleitung, auf Karten, Minialben, …und auch Videos freuen.
DD6
Mit einem Video geht es heute auch direkt los. Ich zeige euch mein Dezembertagebuch bzw. das, was ich für dieses Jahr geplant habe. Habt ihr euer Album schon vorbereitet? Falls nicht, ist das jedenfalls gar nicht so schlimm – im Video seht ihr nämlich, dass so ein Album auch ganz fix zusammengestellt werden kann – auch im Nachhinein. Nur Fotos (auf Danis Blog findet ihr eine ganze Liste mit tollen Ideen für Fotomotive) müsst ihr natürlich schießen.
DD2
So, und jetzt macht ihr es euch am besten erst einmal mit einer heißen Schokolade auf dem Sofa gemütlich und schaut euch das erste Video von mir an. Seid lieb mit mir, ich war aufgeregt! :D